Reitkurs "Eins mit dem Pferd" mit Annette Hohenrainer

Annette Hohenrainer
Annette Hohenrainer

Balance, Verbindung, Verständigung beim Reiten und bei der Arbeit am Boden

 Kursort:

Islandpferdegestüt Hexenbuckl 

 

Kurstermin: 

08.+ 09. Juni 2013

Teilnehmer: 

4 – 6 (alle Ausbildungsstufen, alle Pferderassen)

 

Lehrgangsleitung:

Annette Hohenrainer

http://www.pferdetanz.de


- Harmonie mit dem Pferd

- Gangarten, Haltung, Richtung einfach und klar reiten

- gesundes und gelöstes Pferd, gesunder und gelöster Reiter
- Sicherheit, Gelassenheit, Miteinander, Vertrauen

 

... das alles sind nur andere Begriffe für Reiten im anatomischen Gleichgewicht, für das Band der Beziehung zwischen Mensch und Pferd und für gegenseitiges Verstehen und Verständigung in der Ausdrucksssprache des Pferdes.

 

Der Weg dorthin wird eröffnet, wenn Körper und Geist konstruktiv zusammenarbeiten, wenn Technik mit Körpergefühl und Vorstellungskraft zusammenwirkt, wenn das 

Grundwissen von Anatomie und Biomechanik angewandt wird für das fließende Formen eines verspannungsfreien Körpers in allen Bewegungen.

Der Mensch als (Tanz-) Partner, der selbst sein Gleichgewicht in der Bewegung immer neu erstellt und erhält.

 

Kursinhalt

 

  • Sehen, fühlen und formen lernen: - Wann ist das Pferd im Gleichgewicht, wann ist der Mensch im Gleichgewicht. Wie löst man die natürliche Schiefe von Pferd und Mensch. Ruhige, gelassene Atmung und sichere ruhige Bewegung werden die Wegweiser in jeder Arbeit mit dem Pferd.
  •  Reiten und Arbeit an der Hand jeweils in Einzeleinheiten zur optimalen Entwicklung von Balance und Verbindung von Mensch und Pferd.
  •  Zu Kursbeginn Analyse von Pferd und Reiter mit ersten individuellen Übungen für Gleichgewicht und Dialog.
  •  Einfach durchführbare Wahrnehmungsübungen und Lektionen für Gleichgewicht und Verständigung von Pferd und Mensch; Überprüfungsübungen zum Gleichgewichts-Selbstcheck beim Reiten und bei der Arbeit am Boden.
  •  Grundlagen des "Reiten aus der Körpermitte"

by Felix Reiser

Instagram

Kommentar schreiben

Kommentare: 0